Der Ferienhof Seelust:
Urlaub zwischen Abenteuer und Erholung pur.

Der Ferienhof Seeluft ist ein Einzelgehöft im Norden der Insel Fehmarn. Hier wohnt man weit abseits des Trubels und kann noch richtig ursprüngliches Landleben genießen. Der Blick reicht über Raps- und Getreidefelder. Die Ruhe ist unbeschreiblich. Vor allem für Familien, weil hier die Kinder ständig beschäftigt sind und eine völlig neue Welt entdecken. Aber auch für allein reisende Paare, Senioren, Radfahrer und Wassersportler.

Ein echter Bauernhof

Der Ferienhof Seelust ist ein Bauernhof zum Anfassen. Hier wird noch richtig Ackerbau betrieben. Die Kleinen erleben Schweine, Schafe, Ziegen, Hühner und Enten aus nächster Nähe. Wer will, kann eine Runde auf dem Trecker fahren. Und es gibt Ponys und Pferde, auf denen man richtig reiten lernen kann.

Ein geselliger Urlaubsort

Auf dem Ferienhof Seelust herrscht eine lockere Atmosphäre. Hier ist nicht alles reglementiert und man pflegt einen entspannten Umgangston. Morgens gibt es frische Brötchen, in den Sommermonaten ist einmal die Woche Grillabend mit einer Trecker-Tour um die Felder, in den kühleren Monaten gibt es Stockbrot und Glühwein. Man kommt sich näher und lernt nette Leute kennen. Man kann aber auch für sich bleiben und einfach die Abgeschiedenheit genießen.

Speziell für Pferdeliebhaber

Für Pferdeliebhaber ist der Ferienhofs Seelust ein echter Geheimtipp. Es gibt eine überdachte Reithalle und einen Reitplatz im Freien. Die Kleinen sind dabei, wenn die Pferde geputzt, gefüttert und auf die Weide geführt werden. Und wer will, kann selbst reiten lernen. Für die Kinder bieten wir Ponyreiten über Longenunterricht bis zur Einzelreitstunde an.

Nahe am Meer, direkt in der Natur

Kenner sagen, der Naturstrand direkt am Naturschutzgebiet Grüner Brink ist der schönste Strand der Insel Fehmarn. Vom Ferienhof Seelust sind es dahin nur wenige Minuten. Nehmen Sie einfach das Rad und erleben Sie die Ostsee von ihrer besten Seite. Beobachten Sie die Schiffe draußen auf dem Belt. Genießen Sie das Meer und erleben Sie einen unbeschwerten Badetag. Da das Wasser hier sehr flach ist und erst weit draußen richtig tief wird, können auch Kinder sicher baden.

Drinnen und draußen

Der Ferienhof Seelust ist auch an regnerischen Tagen ein Erlebnis. Ganz besonders für die Kleinen. Es gibt hier Tischtennis, einen großen Spielraum und sogar eine richtige Reithalle, in der man seine ersten Runden auf dem Rücken der Pferde drehen kann. Dazu kommt ein Veranstaltungsraum mit Beamer und eine Sauna für Körper und Seele.

Die Geschichte des Hofes

Seelust entstand im Jahre 1880 als Einzelgehöft zwischen Gammendorf und Puttgarden auf Fehmarn. 1920 erweiterte sich die Ackerfläche von 30 ha auf 60 ha. Es musste eine neue Scheune erbaut und die bestehende Scheune vergrößert werden. In den 60er Jahren wurden die Milchkühe abgeschafft und die Ferkelaufzucht vergrößert.

Heute liegt der Schwerpunkt auf der Landwirtschaft. Es werden vor allem Winterraps, Wintergerste und Winterweizen geerntet. Zum Hof gehören 80 ha Eigenland und 110 ha Pachtland. In Gemeinschaft mit einem Nachbarbetrieb werden insgesamt 210 ha bewirtschaftet. Dafür verfügt der Hof über 3 Schlepper und einen Mähdrescher mit 6-Meter-Schneidwerk.

Nach dem Bau der Fehmarnsund-Brücke im Jahr 1963 kamen die ersten Feriengäste auf den Hof. 1989 entstand das erste Ferienhaus und die Zimmer im Bauernhaus wurden zu Ferienwohnungen umgebaut. Die Schweinezucht wurde aufgegeben und die Scheune als Spielscheune genutzt. 1996 entstand ein Reihenhaus mit vier Wohnungen. Der Hof wurde um einen Pferdestall ergänzt und entwickelte sich zunehmend zum Reiterhof.

Besitzer des Ferienhofs Seelust ist die Familie Hinz, die jetzt schon in der fünften Generation Landwirtschaft betreibt und weiter daran arbeitet, dass Seelust mit seinen Streicheltieren, Ponys und Pferden ein beliebter Ferienhof für Familien und Pferdeliebhaber bleibt.